Krankheit ist eine Abwehr gegen die Wahrheit

Beten hilft doch.

Gerade eben blättere ich in meiner deutschen Ausgabe von “Ein Kurs in Wundern”. Was finde ich? Einen Zettel mit einer handgeschriebenen Notiz aus 2009:

Lektion 136

Krankheit ist eine Abwehr gegen die Wahrheit

BITTE LIEBE WAHRHEIT
KOMM ZU MIR
UND BEFREIE MICH!

Krankheit ist eine Abwehr gegen die Wahrheit. Ich will die Wahrheit dessen, was ich bin, annehmen und meinen Geist heute ganz und gar heilen lassen.

Ich habe vergessen, was ich wirklich bin, denn ich habe meinen Körper für mich selbst gehalten.

Krankheit ist eine Abwehr gegen die Wahrheit. Ich aber bin kein Körper. Und mein Geist kann nicht angreifen. Also kann ich nicht krank sein.

Damals war ich chronisch krank. Hatte damals beim Lesen dieser Lektion einen winzigen Moment lang erkannt, dass mein Körper nicht krank sein kann. Die Schmerzen waren zwei Tage lang wie weggeblasen. Kurz danach muss ich wohl diese Notiz geschrieben haben. Ich erinnere mich, es war im Schlafzimmer – noch bevor meine Ehe in die Brüche ging. Dann habe ich es wieder vergessen. Hört sich heute an wie ein Gebet.

Jetzt ist mir klar: Es wurde erhört. Wie gross war die Wahrscheinlichkeit, über diese Drei Prinzipien zu stolpern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.