Wohl-Sein ist einfacher, als wir denken

Wir denken immer, alles was uns nicht so gut gelingt, muss schwer sein. Wir versuchen alles Mögliche. Leider bringt uns das „Versuchen“ unschuldigerweise nur tiefer in eine Sackgasse. Mehr denken hilft uns nicht. Was wir wollen, ist Klarheit. Klarheit ist da, bevor wir denken. Aber wie können wir das Denken sein lassen? Wie können wir verhindern, dass wir uns an der heißen Herdplatte verbrennen? Indem wir nicht anfassen.

Leichter gesagt als getan, wenn es um unsere Gedanken geht. Aber zu verstehen, was da in unserem Kopf vor sich geht, hilft uns, der Versuchung zu widerstehen, unserem Denken zu glauben, ihm zu folgen oder etwas dagegen unternehmen zu müssen. Verstehen wir, wie das System funktioniert, verlassen wir uns mehr und mehr darauf, dass sich unser Kopf von alleine klärt. Du glaubst das nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.