Advent, Advent – ein Weg zum „schönen Gefühl“

Aus dem Latein-Unterricht wissen wir, dass Advent “Ankunft” heißt. Traditionell bereitet sich die Christenheit auf das Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten, vor. Lange Jahre wusste ich nicht, was das für mich persönlich bedeuten soll – bis das Wissen darum eines Tages wie ein Wunder zu mir kam: das schöne (Weihnachts-)Gefühl ist, wer wir wirklich sind!
So kommt es, dass ich dich hier zu einer etwas anderen Sichtweise des “Ankommens” einladen möchte, nämlich zum Ankommen bei dir, dem Erkennen deiner wahren Natur…

Mehr

Lärm vs. innere Ruhe

Wir sind mit innerer Ruhe geboren. Und dann fangen wir an zu denken. Das ist ganz unschuldig. Wir können gar nichts dagegen tun. Wir sind denkende Wesen. Wir füllen die Klarheit des reinen Bewusstseins mit persönlichen Definitionen, Überzeugungen, Vorstellungen, Erwartungen, Bewertungen, Sichtweisen und allen möglichen anderen Gedanken, die wir dann für die Wahrheit halten. Das sind aber immer nur unsere persönlichen Wahrheiten. Dazu werden sie sich mit neuen Gedanken immer wieder ändern. Sie haben also über die Dauer eines Gedankens hinaus keine Substanz – nur, solange wir genauso denken, fühlen wir genauso. Was sagt uns das über unsere ‚Wahrheiten‘? Wollen…

Mehr

Wie kommen wir zu Selbstbewusstsein?

Indem wir erkennen, dass wir Selbstbewusstsein nicht lernen müssen. Wir sind uns unserer Selbst schon von Geburt an bewusst. Wir fühlen das nur nicht, wenn wir uns von unseren Gedanken in die Irre führen lassen. Wir werden immer Gedanken haben. Ich auch – jeden Tag. Dann erscheint uns alles, was wir denken und empfinden (auch über uns selbst) als eine Wahrheit. Aber was werden wir durch unsichere, zweifelnde, bewertende Gedanken sehen? Sehen wir dann wirklich, was ist? Wenn uns nur klar wird, dass wir gerade nicht präsent sind, uns gedanklich haben entführen lassen, mit unseren Gedanken gerade in der Vergangenheit…

Mehr

Entspannung – der Schlüssel zum Erfolg

Katja Symons und Martin Sturm mal wieder im Gespräch! Hier unser drittes Video in einer Reihe inspirierender „Herbstgespräche“! Diesmal dreht es sich darum, warum es einfach Sinn macht, sich zu erlauben zu entspannen und ’nicht zu wissen‘ :))

Wie helfe ich mir selbst?

Keiner hat es uns gesagt. Dennoch gibt es ein ganz einfaches Mittel, das Leben wieder mehr genießen zu können. Ein Verständnis. Ein einfaches Verständnis darüber, woher unsere Gefühle wirklich stammen. Über dieses Verständnis finden wir (zurück) zu unserer Macht. Es ist ungefähr so, als würden wir lernen, Fahrrad zu fahren. Sobald wir verstanden haben, wie wir die Balance halten, können wir besser fahren. So beschert uns ein Verständnis über das Leben ein besseres Leben. Zu einfach?

EINLADUNG ZUM WOHL-SEIN:
Bitte melde dich für meinen unverbindlichen Einführungskurs an – einfach Nachricht an katja.symons@gmail.com schicken und du bist dabei. Gib deinem Wohl-Sein eine Chance, ganz einfach wieder zum Vorschein zu kommen!

Resilienz ist angeboren

Katja und Martin Sturm ein weiteres Mal im Gespräch! Hier unser fünftes Video in einer neuen Reihe kurzer „Wintergespräche“! Diesmal zum Thema „Resilienz müssen wir nicht lernen“.

Wie unser Leben einfach reichhaltiger wird

Katja und Martin Sturm im Gespräch! Hier unser viertes Video in einer neuen Reihe kurzer „Wintergespräche“! Diesmal zum Thema „Wie wir unsere Umwelt wahrnehmen und dass es immer schöner werden kann“.

 

Leichter leben – im Wissen um die innere Stille

Ein weiteres Gespräch über die Drei Prinzipien. Dieses Mal hatte ich Tobias Cramm aus der Schweiz zu Gast. Lasst Euch inspirieren von seinem schönen Gefühl für’s Leben und von seiner Sichtweise als Musiker!

Ihr könnt Tobias Cramm via E-Mail erreichen.

Etwas ist stärker in uns als alles andere

Während meines Berlin-Aufenthalts hat mich die Grippe erwischt. Mit allem Drum und Dran. Innerhalb weniger Tage hatte ich die Halsschmerzen, das Fieber, die Kopf- und Gliederschmerzen durch. Nase voll. Dann kam der Husten. Ein gemeiner ‚Kitzelhusten‘. Immer wieder kitzelte es so gemein im Hals, dass ich nichts als husten, ja förmlich bellen konnte. Oft hörte es nicht auf, bis ich endlich niessen konnte und sich der Reiz dadurch auflöste. Alles tat weh. Ich weiß nicht, wie viele Pastillen, Halsschmerztabletten etc. ich gelutscht habe, um dieses Kitzeln irgendwie zu stoppen. Eines Nachts habe ich einen solchen Hustenanfall und belle mir die…

Mehr