2022 Teil 2 (Juni bis Dezember) – Bibliothek der Schule des Lebens

Hier findest du sämtliche Ressourcen, die im Laufe der Online-Schule des Lebens bisher entstanden sind. Sie dienen der Inspiration für bisherige und zukünftige Teilnehmende. Wenn du hier neu bist, empfehle ich dir unbedingt, dir zur Einführung (mindestens) die erste Audio aus 2020 anzuhören, die du in der hier findest.

Im folgenden kannst du dir die Audios über SoundCloud anhören. Ich wünsche dir viel Freude damit und viele coole Erkenntnisse!

Um die Privatsphäre aller zu schützen, bitte ich dich, den Link zu dieser Seite nicht zu teilen, sondern den Kontakt zu mir herzustellen. Alle Infos zur Schule des Lebens finden sich hier. Wenn jemand Interesse hat, nehme ich sie oder ihn gerne kostenlos in den Verteiler auf und versende eine persönliche Einladung.

Bitte nicht wundern: Ab und zu muss die Bibliothek „verkleinert“ werden und „umziehen“, damit sie problemlos auf allen Handies läuft… daher gibt es inzwischen mehrere Seiten, wo du alle Audios findest:

Zur Bibliothek für 2020 geht es hier.

Zur Bibliothek für 2021 geht es hier.

Zu Teil 1 der Bibliothek für 2022 (Jan-Mai) geht es hier.

Zu Teil 2 der Bibliothek für 2022 (Juni-Dez) geht es hier.

Zur laufenden Bibliothek (ab Januar 2023) geht es hier.


Die 112. Audio vom 15.12.2022:

Heute hatte ich nochmal eine sehr liebe Teilnehmerin meiner letzten Ausbildungsgruppe dabei, der ich die Gelegenheit geben wollte, vor Publikum von ihren Erkenntnissen zu berichten und auf Fragen zu antworten. Ferner wollte ich euch eine weitere Kostprobe geben, was während so einer Ausbildung alles möglich ist. Thema heute:

Irren ist menschlich
Was bedeutet dieses Sprichwort eigentlich? Für mich ist es tatsächlich der Schlüssel zu einem leichteren Leben, wenn wir die 3Ps als Brücke zwischen unserer Essenz und unserer Menschlichkeit sehen. Mensch Sein – menschliches SEIN. Wie kommt das zustande und was war zuerst da? 

Das Gefühl zeigt uns, wann es Zeit ist, über uns selbst (unser eigenes Denken) hinwegzukommen – und dann kann es nur besser werden ❤️


Die 111. Audio vom 01.12.2022:

Sich unserer Macht bewusst werden
Was wäre, wenn wir die Fähigkeiten, die wir beispielsweise in Notsituationen – oft spontan und unbewusst – an den Tag legen, auch bewusst in unser Leben bringen können? Neulich durfte ich realisieren, wie oft ich die Power der uns innewohnenden Präsenz/Klarheit tatsächlich übersehe und sie daher nicht nutze.

Präsenz ist in jeder Lebenssituation bereits vorhanden ❤️


Die 110. Audio vom 24.11.2022:

Se(e)lig – oder wie fühlt sich unsere Seele an?
✨✨✨
Nach der 3P DACH Konferenz letztes Wochenende war ich echt sprachlos. Irgendwer auf Facebook benutzte das Wort „selig“ beim Beschreiben ihres Erlebnisses. Ja, dachte ich, so fühle ich mich, einfach nur se(eeeee)lig 🥰🥰🥰  – erst später dann kam die überraschende Erkenntnis.

Der einzige Grund, warum wir uns nicht immer se(e)lig fühlen, ist, weil die 3Ps uns etwas anderes vorgaukeln. Wir denken uns von dem guten Gefühl nur weg. Daher ist sich nicht se(e)lig zu fühlen, völlig okay, weil es so oder so ein Ausdruck unserer Seele ist. ❤️


Die 109. Audio vom 17.11.2022:

Gemeinsam tiefer gehen
✨✨✨
Auch dieses Mal hatte ich ein paar sehr liebe Gäste aus meiner derzeitigen Ausbildungsgruppe dabei, denen ich die Gelegenheit geben wollte, vor Publikum von ihren Erkenntnissen zu berichten und auf Fragen zu antworten. Ferner wollte ich euch nochmal eine Art Kostprobe geben, was während so einer Ausbildung alles möglich ist, und gemeinsam in die Power eintauchen.

Wie kommt es, dass beim gemeinsamen Schauen in dieselbe Richtung Transformation eher wahrscheinlich ist? Was hat es damit auf sich, dass man sagt, ein Mastermind „entstünde“, wenn sich mehrere Geister (oder vielleicht sollte ich es eher Gemüter nennen) zusammentun? Die Ausbildungsgruppe ist ein lebendiges Beispiel dafür…

Wenn du mal reinschnuppern magst, hier sind alle Infos für die nächste Ausbildung, die im Januar 2023 startet: 
https://katjasymons.de/3p-coaching-ausbildung-2023/

Exklusiv für alle in meiner Mailingliste halte ich derzeit noch den Frühbuchertarif offen – also melde dich bald, falls du Interesse hast, dabei zu sein! 

Zu sehen, was in uns vor sich geht (3Ps in Aktion = ein universelles und nicht persönliches Phänomen), wird immer zu einer positiven Veränderung führen. ❤️


Die 108. Audio vom 10.11.2022:

Das schönste Geschenk ist es, die 3Ps mit anderen zu teilen
🎁🎁🎁
Für dieses Schulmeeting hatte ich ein paar sehr liebe Gäste aus meiner derzeitigen Ausbildungsgruppe dabei, denen ich die Gelegenheit geben wollte, vor Publikum von ihren Erkenntnissen zu berichten und auf Fragen zu antworten. Ferner wollte ich euch eine Art Kostprobe geben, was während so einer Ausbildung alles möglich ist, und worin die Power liegt….

Sydney Banks sagte, „Wenn du dein Verständnis vertiefen möchtest, dann teile deine Erkenntnisse mit anderen und du wirst selbst tiefere Einsichten erfahren.“ Das ist tatsächlich so und wohl auch der Grund, warum ich meine Tätigkeit als 3P Coach und Mentorin für den besten Job halte, den man je haben kann 🥰

Wenn du mal reinschnuppern magst, hier sind alle Infos für die nächste Ausbildung, die im Januar 2023 startet: 
https://katjasymons.de/3p-coaching-ausbildung-2023/

Exklusiv für alle in meiner Mailingliste halte ich derzeit noch den Frühbuchertarif offen – also melde dich bald, falls du Interesse hast, dabei zu sein! 

Das Bild, das Katja Stahlbaum in ihrer Präsentation erwähnt hat – © Katja Stahlbaum:

Die Power liegt im Gefühl jenseits der Form. ❤️ Hast du es gespürt in den wundervollen Beiträgen meiner lieben Ausbildungsgruppe?


Die 107. Audio vom 27.10.2022:

Die Konstante hinter dem Veränderlichen
Oft werden wir weggespült von der Intensität unserer Gefühle. Wenn wir zurückschauen, haben sie sich immer wieder verändert und wir sind nie für immer in dem Gefühl geblieben. Was aber wäre, wenn schon während wir mitten drin sind, uns ein Faktor konstant begleitet?

Der kreierende Faktor steckt hinter jeder Form. ❤️


Die 106. Audio vom 20.10.2022:

Ein Phänomen mit unendlicher Tiefe
Es mag wie ein Paradox klingen, dass diese Tiefe immer zu einem höheren Bewusstsein führt. Dabei ist es immer dasselbe Phänomen, in das wir (unschuldig) hineingeraten.

Den Michael Neill Text „Das Unmögliche schaffen“, den ich vorgelesen habe, findest du unterhalb der 105. Audio weiter unten.

Wir können unsere Vorstellungskraft für alles Mögliche einsetzen – auch für das Unmögliche. ❤️


Die 105. Audio vom 13.10.2022:

Was wir für möglich halten, ist immer begrenzt
Könnte es sein, dass immer mehr möglich ist, als wir denken? Was wäre, wenn diese Frage uns jederzeit die Tür öffnen kann zu unendlichen Möglichkeiten?

Kleines extra „Bonbon“ zum Schule-Meeting vom 13.10.2022: Aus Michael Neills „Eine tägliche Dosis Koffein für die Seele“ vom 10. Oktober 2022:

Das Unmögliche schaffen

Indem wir eine Richtung vorgeben und in Aktion treten, beginnen wir, einige einfache Ressourcen zu nutzen, die immer vorhanden sind und darauf warten, abgerufen zu werden.

Um diese Ressourcen für sich selbst zu erkennen, denken Sie über das Wort „unmöglich“ nach. Was bedeutet es eigentlich?

Webster’s Wörterbuch definiert es wie folgt: Un’mög’lich Adjektiv – Nicht möglich; unfähig, etwas zu tun, zu existieren usw.; in der Natur der Dinge unerreichbar, absurd oder undurchführbar; nicht machbar.

Ich habe erkannt, dass „unmöglich“ eine andere Art ist, zu sagen: „Ich kann mir nicht vorstellen, wie das passieren könnte.“ Wenn wir uns vorstellen können, etwas zu tun, erscheint es uns möglich; wenn wir es uns nicht vorstellen können, erscheint es uns unmöglich.

Das heißt aber nicht, dass wir etwas erreichen können, nur weil wir es uns vorstellen können. Es bedeutet aber, dass wir, wenn es darum geht, herauszufinden, ob etwas möglich ist oder nicht, in der Regel die am wenigsten qualifizierte Person sind, um diese Frage zu beantworten.

Was unsere Fähigkeit einschränkt, ist unser mangelndes Bewusstsein für drei einfache Tatsachen…

  1. Das unendliche kreative Potenzial von GEIST

In der Welt von GEIST ist alles möglich. Die Gesetze der Physik müssen nicht gelten; unsere Vergangenheit ist irrelevant. Je mehr wir den Blick auf GEIST richten, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir etwas sehen, das wir noch nie zuvor gesehen haben. Dieses unendliche schöpferische Potenzial offenbart sich uns als neue Möglichkeiten – Dinge fallen uns aus heiterem Himmel ein („sie kommen uns in den Sinn“), und wir wissen plötzlich, was zu tun ist, während wir uns nur Augenblicke zuvor noch völlig hoffnungslos und festgefahren gefühlt haben.

  1. Die unendliche Variabilität von Gedanken und Gefühlen

Was uns in einem Moment völlig real erscheint, ist im nächsten Moment kaum mehr als ein Traum. Dazu gehört jeder einzelne Gedanke, den wir über unsere Fähigkeiten und unsere Persönlichkeit haben, und jedes einzelne Gefühl, das wir empfinden, von Unzulänglichkeit bis Gleichgültigkeit.

Während die meisten Menschen ein einigermaßen vorhersehbares Muster von Gedanken, Gefühlen und Handlungen ausleben, neigen wir umso weniger dazu, ihnen zu glauben, je mehr wir uns der vorübergehenden Natur selbst der hartnäckigsten unserer Gedanken bewusst werden, und desto weniger automatisch werden wir in Übereinstimmung mit ihnen handeln oder nicht handeln. Stattdessen zapfen wir einen tieferen Teil des Geistes an – was manche Menschen Weisheit oder Führung nennen.

  1. Die sich ständig verändernde Natur der Welt der Formen

Der griechische Philosoph Heraklit sagte: „Man kann nie zweimal in denselben Fluss steigen“.

Was er damit meinte, ist die Tatsache, dass die Welt der Form zwar fest zu sein scheint, sich aber in Wirklichkeit in einem ständigen Wandel befindet.

Wir können nicht vorhersagen, welche Möglichkeiten sich uns bieten werden, wenn wir uns auf eine bestimmte Vorgehensweise einlassen, aber wir können mit großer Sicherheit vorhersagen, dass sich neue Möglichkeiten ergeben werden, die wir einfach nicht sehen können und die vielleicht noch gar nicht existieren, wenn wir mit der Arbeit an unserem „unmöglichen Traum“ beginnen.

Wie hilft uns also das Bewusstsein für diese drei „Tatsachen des Lebens“ bei unserem Bestreben, das Unmögliche zu schaffen?

Wir erkennen, dass wir keinen Weg von hier nach dort sehen müssen, bevor wir beginnen, also verwenden wir die Frage, wie möglich etwas aussieht, nicht als Entscheidungskriterium dafür, ob wir es verfolgen oder nicht.

Wir erkennen die Irrelevanz unseres ängstlichen und unsicheren Denkens für den Prozess der Schöpfung und warten nicht, bis wir „bereit“ sind, um in Aktion zu treten.

Wir wissen, dass wir, wenn wir erst einmal in Aktion sind, von einem Weisheits- und Leitsystem geleitet werden, das „genau zur rechten Zeit“ kommt. Wir können also noch so viel planen, wir bleiben offen für neue Gelegenheiten und Handlungsmöglichkeiten, wenn sie sich ergeben.

Unsere Essenz ist reines Bewusstsein und pures kreatives Potenzial, bevor es persönlich wird. Daraus kann sich jederzeit und wird sich immer wieder ein höheres persönliches Bewusstseinsniveau formen, das sich mit vorher undenkbaren Gedanken und immer neuen Möglichkeiten zeigt. ❤️


Die 104. Audio vom 06.10.2022:

Wunschlos glücklich
„Hütet euch vor zu vielen Wünschen“, hat Sydney Banks immer wieder gesagt. Was er wohl damit meinte? Sich etwas zu wünschen hört sich doch durchaus sinnvoll an?

Hier noch die Illustration von Celia Bohle, die ich bzgl. Michael Neills Aussage erwähnt hatte: „Ich bin ziemlich sicher, dass Samen nicht versuchen zu wachsen.“

Was wäre, wenn alles, was wir uns wünschen, uns nur von all dem Wunderbaren ablenkt, was schon längst da ist? ❤️


Die 103. Audio vom 22.09.2022:

Zutiefst Zuhören der Schlüssel zum Glück?
„Du hörst nicht zu“, hat Sydney Banks immer wieder zu den Drei Prinzipien Interessierten der ersten Generation gesagt. Was er wohl damit meinte, und was auch wir davon lernen können?

Wir können zutiefst Zuhören nicht „tun“, weil wir selbst es schon „sind“. ❤️ Wie uns das hilft? Indem wir merken, was in unserem Geist gerade los ist: Herrscht Klarheit oder Denken?


Die 102. Audio vom 15.09.2022:

„Das sind nur meine Gedanken“ ist eine Falle
Wenn wir über die 3Ps gestolpert sind, passiert es uns häufig, nicht zu honorieren, wie wir uns fühlen. „Das sind ja nur meine Gedanken“ höre ich oft von Klienten. Während das natürlich stimmt, ist es trotzdem eine Falle.

Es ist eine Sache des SEHENS: ERKENNEN wir wirklich, dass wir gerade denken, relativiert es sich (wir merken es an einer Erleichterung) ❤️ denken wir nur, dass es „nur unsere Gedanken sind“, entführt uns dieses Konzept leicht in eine Abwärtsspirale.


Die 101. Audio vom 08.09.2022:

Braucht der Körper gute Nahrungsmittel etc.? 🍎🍰🍷🍕🍓
Folgende Frage wurde mir gestellt: „Ich frage mich, wie das mit der körperlichen Gesundheit und der Ernährung bzw. Nahrungsergänzungen sich verhält, wenn unser Körper nach den 3 Prinzipien doch auch im Aussen ist und etwas Illusorisches?“ 

Weisheit ist immer da ❤️


Die 100. Audio vom 01.09.2022:

3P Party über den Ernst des Lebens 🎊🎊
Was wäre, wenn das Leben gar nicht so ernst ist, wie wir denken? Was wäre, wenn Leichtigkeit, Partystimmung und Kichermodus nur einen Gedanken weit weg sind?  

Ernsthaftigkeit, Wichtigkeit, Dringlichkeit (sowie alle anderen unangenehmen Gefühle) sind nicht, wer wir wirklich sind ❤️


Die 99. Audio vom 25.08.2022:

Was es bringt, Probleme links liegen zu lassen
Wir alle haben versucht, Probleme durch mehr Denken zu lösen, aber mit welchem Erfolg?

Jenseits aller Gefühle, Erfahrungen, Wahrnehmungen, Vorstellungen, Konzepte, Symptome (und jeder anderen Form) herrscht der spirituelle Fakt, der alles mit sich bringt, was wir uns wünschen ❤️


Die 98. Audio vom 18.08.2022:

Verschiedene Realitäten
Wie kommt es, dass Menschen dieselben Dinge unterschiedlich betrachten? Warum gefällt uns ein Kinofilm super gut und unserer Kumpel fand ihn doof? Wenn wir verstehen, wie das in uns passiert, hilft uns das auch bei unseren eigenen Betrachtungen der Dinge.

Sydney Banks auf Deutsch: „Die Drei Prinzipien“, einer der Washington Vorträge (übersetzt von Katja Symons):

Das Original Video kostenlos anschauen: https://sydbanks.com/

Alles, was wir durchmachen, ist immer das gleiche Phänomen: unsere kreative, spirituelle Natur spielt „menschliche Form“ ❤️


Die 97. Audio vom 11.08.2022:

Keine Angst vor unangenehmen Gefühle
Warum wollen manche von uns am liebsten weg, wenn es unangenehm wird? Oder wir glauben, zuerst Dinge ändern zu müssen, damit es uns wieder gut geht. Unangenehme Gefühle egal welcher Art scheinen uns generell zu quälen, was aber wäre, wenn wir tatsächlich keine Angst mehr davor hätten, was wir fühlen?

Was wäre, wenn sowohl die Angst als auch das unangenehme Gefühl an sich nur eine vorübergehende Erscheinung im Geist ist? ❤️


Die 96. Audio vom 04.08.2022:

Brauchen wir ein positives Mindset?
Diese interessante Frage zum Thema Mindset habe ich bekommen: Müssen wir unsere Gedanken anders ausrichten, damit wir das bekommen, was wir möchten?

Der Baum, eine Kreation von Mutter und Vater Erde ; )

Der Geist eines jeden Menschen hat direkten Zugang zu seiner Erfahrung hier auf der Erde, und der Geist eines jeden Menschen hat immer Zugang zu seinen eigenen spirituellen Wurzeln … aus denen er entspringt. – Sydney Banks aus The Missing Link ❤️


Die 95. Audio vom 28.07.2022:

Welche Rolle spielen unsere Stimmungen?
Könnte es sein, dass wir an unserer eigenen Stimmung bereits ablesen können, wie ernst wir unser Erleben nehmen können? Was wäre, wenn das alles ist, was wir wissen müssen?

Wir merken direkt an unserer Stimmung, ob wir unserem Erleben trauen können. ❤️


Die 94. Audio vom 21.07.2022:

Existieren Vergangenheit und Zukunft überhaupt?
Was wäre, wenn sowohl das, was wir gerade erleben als auch das, woran wir uns erinnern, in Wirklichkeit gar keine Substanz hat? Könnte es sein, dass auch zukünftige Szenarien tatsächlich gar nicht existieren? Aber was existiert dann wirklich

Wenn prinzipiell alles, was wir erleben/denken/fühlen/erfahren ein Resultat der von den 3Ps abhängig vom Bewusstseinsniveau erschaffenen Illusion sind, was existiert dann wirklich? ❤️

Und dann hier nochmal die Sydney Banks Audio auf Deutsch:

Wie im Meeting erwähnt, möchte ich dir unbedingt Sydney Banks auf Deutsch ans Herz legen ❤️ Es lohnt sich wirklich, sich jeden einzelnen Satz ganz in Ruhe zu Gemüte zu ziehen.

Sowohl das Original als auch die Übersetzung findest du in Wort und Schrift hier: https://katjasymons.de/sydney-banks-auf-deutsch/


Die 93. Audio vom 14.07.2022:

Was unangenehme Gefühle wirklich bedeuten
Wenn wir es mit unangenehmen Gefühlen zu tun haben, wollen wir oft einfach weg. Wir ergreifen die Flucht oder versuchen alles Mögliche, um das Gefühl loszuwerden. Ich dachte früher auch immer, mein Gefühl informiert mich über meine Situation. Aber was bedeutet es wirklich

Wir denken uns aus, was unangenehme Gefühle bedeuten. Dabei ist es immer nur eine vorübergehende Erscheinung im Geist. ❤️

Hier ist das Buch, das ich erwähnte. Du kannst über diesen Link ins Buch blicken (Affiliatelink):
https://lesen.amazon.de/kp/embed?asin=B08XZTZ7DJ&preview=newtab&linkCode=kpe&ref_=cm_sw_r_kb_dp_G2166AVYM8QRN5XQ6X5V&tag=wwwkatjasymon-21


Die 92. Audio vom 07.07.2022:

Weisheit vs. selbst denken
Könnte es sein, dass es einen einfacheren Weg gibt, zu Antworten und Lösungen zu kommen, als selbst darüber nachzudenken? Und wie soll das funktionieren? 

Die Webseite, die ich in Bezug auf meine Erkenntnisse auf körperlicher Ebene erwähnt habe, findest du hier (englischsprachig): https://www.itsallhealing.com/

Die Qualität unseres Gefühls informiert uns nicht über die Dinge im Außen, sondern darüber, auf welcher Bewusstseinsebene wir gerade denken ❤️


Die 91. Audio vom 30.06.2022:

Die tiefere Dimension in uns
Was auch immer in unserem Leben vor sich geht, wir haben jederzeit die Fähigkeit, uns von den stressigen, nervenden oder gar quälenden Dingen im Außen abzuwenden und in die „Tiefe“ zu blicken. Dahin, wo all unser Erleben wirklich her kommt, der Quelle allen Seins. 

Die Vergangenheit ist vorbei, sie existiert wie die Zukunft jetzt nur noch in unseren Gedanken. ❤️


Die 90. Audio vom 23.06.2022:

Was heißt „nach innen schauen“?
Wenn man sich mit den drei Prinzipien beschäftigt, hört und liest man oft, dass man in eine „andere Richtung schauen“ soll. Sydney Banks nannte das oft „Look within (Schau nach innen)“. Was bedeutet das eigentlich? Wo sollen wir hinschauen und wo finden wir unsere Power? 

Paradoxerweise verändert es sich oft genau dann, sobald wir wirklich realisieren, dass sich nichts zu verändern braucht ❤️


Die 89. Audio vom 09.06.2022:

Realität oder GEDANKE?
Häufig ist uns gar nicht bewusst, dass was wir sehen, hören, fühlen, wahrnehmen, erfahren, erleben eine Kreation der 3Ps in Aktion ist. Darin liegt aber eine Menge Power, wie ich euch anhand einer kleinen Geschichte illustrieren durfte. 

Im Angesicht unserer Essenz verändert sich die Form, in der unser Leben als „Realität“ erscheint. ❤️


Die 88. Audio vom 02.06.2022:

Sind wir selbst Schuld, wie wir uns fühlen?
Früher habe ich oft gehört, dass ich für mich selbst verantwortlich bin, dass ich mein Leben auf die Reihe kriegen muss. Dann fand ich irgendwann die 3Ps (oder sie fanden mich) – und plötzlich machte sich eine Tür auf, was Selbstverantwortung wirklich bedeutet.

Unsere Macht kommt zum Vorschein, wenn sich die Idee von unserer eigenen Verantwortung/Macht/Zuständigkeit/Schuld schlafen legt. ❤️


Die deutschsprachige 3P Community findest du hier: https://www.3pdach.org/


Sydney Banks auf Deutsch:

Für zwischendurch möchte ich dir nochmal Sydney Banks auf Deutsch ans Herz legen ❤️ sowohl das Original als auch die Übersetzung findest du in Wort und Schrift hier:


Kommentare sind geschlossen.